Montag, 18. Mai 2015

Eyecandy vs. Hardcore

BMX-Teile gehören an ein BMX und MTB-Teile an ein MTB! Oder doch nicht? Ich finde, dass die Profile-Kurbel durchaus an ein 91er Grove Innovations Hardcore passt. So auch die vielen bunten Schrauben und Kleinteile, die André (Dean76) in monatelanger Arbeit an eben diesem vervollständigt hatte, bis alles zu einem Gesamtbild wurde.

Witzig, wie die neongelbe Accutrax durch den ebenso gefärbten Sattelschnellspanner aufgenommen wird. Die Schrauben passen zu den Schriftzügen, der Vorbau hat leichte Splatter, der Rest des Rahmens ist tiefschwarz. In Summe passt alles und ergibt ein besonderes, mit viel Liebe zusammengestelltes, nicht ganz alltägliches Grove. Mir gefällt's!







Donnerstag, 30. April 2015

1992 Haro Extreme AL

Im Februar 2014 letzten Jahres fand ein NOS 1992er Haro Extreme AL Rahmen/Gabel-Set den Weg zu mir.

Die eigentliche Besonderheit dieses Sets bestand darin, daß es ein Geschenk von Henri Lesewitz, Buchautor und Journalist bei der Bike, war.

Zwei Kits hatte er vom damaligen Importeur Hajo's bekommen. Eines war leicht gebraucht und Henri baute es mit einigen Customteilen auf und dokumentierte dies in der Bike. Das Andere war völlig jungfräulich aus dem Karton mit pinken Decals, die wie am ersten Tag "knallten". Da er es nicht verkaufen wollte "gab" er es weiter an mich mit den Worten: "Mach was draus!"

Ich dankte und sagte: "Weißte was, Henri?! Deinen Aufbau kann man nicht mehr toppen (und mir schwirrte immer noch die Birne bei dem Gedanken, dass es wirklich Menschen gibt, die eine Westpine Scissors an ein Haro schrauben), ick mach' wat janz Verrücktes ... ick mach' Katalog!

To cut a long story short ... allein die Suche nach dem originalen Cockpit (Wing Strut und Wingbar) nahm schon 10 Monate in Anspruch. Das eine oder andere Mal verfluchte ich meine Aussage, baute wieder ein wenig, pausierte wieder und sagte mir: "Du kriegt das Teil schon so hin, hab Geduld".

Ein Jahr - so lange hatte ich noch nie gebraucht, um ein Bike fertig zu stellen ... und das alles wegen eines originalgetreuen Katalogaufbaus eines SERIENBIKES, unfassbar! .

Für mich wird es immer ein besonderes Bike sein, da ich das Rahmen/Gabelkit von Henri bekommen habe. Ein Herzstück meiner ECS-Sammlung.




GP Cycles Rad 1 - Part 3

Testfahrt! Hinten mächtig Travel - ist man gar nicht gewohnt von 92er Bikes. In Summe kein Teil was nicht irgendwo Spiel hat. Also alles in Ruhe nochmal nachstellen - kommt Zeit kommt Rad.






Samstag, 21. Februar 2015

1991er GP Cycles Rad 1

Ich freue mich immer wieder, wenn ich Bikes kaufen kann, die man nur aus den einschlägigen Fachzeitschriften kennt. Nie hätte ich gedacht, daß ich mal ein RAD 1 besitzen werde. Zu utopisch der Preis 1991, zu lange die Wartezeiten.

Nun habe ich eins. Es ist interessanter Weise candy red lackiert und hat einen verschromten Hinterbau. Auf Nachfrage bei Gary Pimental, sagte dieser, daß es das so nicht gegeben hat. Die Rahmen waren immer Alu Raw und die Hinterbauten rot oder schwarz. Auch Butch Gaudy, der damalige Importeuer für D und CH kannte kein lackiertes Modell. Vielleicht ein Showbike für eine Messe? Vielleicht jemand, der meinte roh zusammen geschweisste Alubleche sehen in candy red irgendwie schicker aus. Wir werden es vielleicht nie herausfinden ... egal.

Nach meinem anfänglichen Drang, das Teil sofort nach Ankunft ins Säurebad zu schmeissen, um alle Teile zu entlacken und -chromen, stellte sich nach einiger Zeit der Gedanke ein, daß es so lackiert vielleicht wirklich gut aussehen könnte. Ich habe angefangen es so aufzubauen und es gefällt mir von Tag zu Tag besser. Mehr dazu in Kürze ...

Hier erstmal was zu GP Cycles und ein Test aus einer 92er MBA:

Gebaut wurde der Prototyp 1991 von Gary Pimental als Projekt der California Polytechnic State University. Bis 1993 stellte er seine wenigen Rad 1 auschliesslich in Handarbeit her. Später baute er dann unter "American Monocoque" Rahmen für Intense und Haro.