Samstag, 21. Februar 2015

1991er GP Cycles Rad 1

Ich freue mich immer wieder, wenn ich Bikes kaufen kann, die man nur aus den einschlägigen Fachzeitschriften kennt. Nie hätte ich gedacht, daß ich mal ein RAD 1 besitzen werde. Zu utopisch der Preis 1991, zu lange die Wartezeiten.

Nun habe ich eins. Es ist interessanter Weise candy red lackiert und hat einen verschromten Hinterbau. Auf Nachfrage bei Gary Pimental, sagte dieser, daß es das so nicht gegeben hat. Die Rahmen waren immer Alu Raw und die Hinterbauten rot oder schwarz. Auch Butch Gaudy, der damalige Importeuer für D und CH kannte kein lackiertes Modell. Vielleicht ein Showbike für eine Messe? Vielleicht jemand, der meinte roh zusammen geschweisste Alubleche sehen in candy red irgendwie schicker aus. Wir werden es vielleicht nie herausfinden ... egal.

Nach meinem anfänglichen Drang, das Teil sofort nach Ankunft ins Säurebad zu schmeissen, um alle Teile zu entlacken und -chromen, stellte sich nach einiger Zeit der Gedanke ein, daß es so lackiert vielleicht wirklich gut aussehen könnte. Ich habe angefangen es so aufzubauen und es gefällt mir von Tag zu Tag besser. Mehr dazu in Kürze ...

Hier erstmal was zu GP Cycles und ein Test aus einer 92er MBA:

Gebaut wurde der Prototyp 1991 von Gary Pimental als Projekt der California Polytechnic State University. Bis 1993 stellte er seine wenigen Rad 1 auschliesslich in Handarbeit her. Später baute er dann unter "American Monocoque" Rahmen für Intense und Haro.