Sonntag, 6. September 2009

OWMTBC 2009 - Part 1

Freitag, 04.09.09 8:00

Die Bikes sind verladen, Gepäck ist an Bord ... 690km liegen vor uns.


Ein Blick auf den aktuellen Wetterbericht trübt allerdings unsere Vorfreude etwas ... 15 Grad, Dauerregen und orkanartige Windgeschwindigkeiten. Ein Telefonat mit Phillippe, der schon am Donnerstag anreiste, bringt Gewissheit. In Noordholland ist "Land unter". Wir sind begeistert ...


Die Anreise gestaltet sich durch diverse Staus und Baustellen etwas zäh und so brauchen wir 9 Stunden bis wir kurz nach 17:00 im OWMTBC HQ in Schoorl eintreffen. Laut Timetable war 17:00 die Abfahrt nach Bergen an Zee zum "Run To The Sun BBQ" und "Dutch Trial Show".

Alex und mir bleibt nicht viel Zeit. Wir hechten aus dem Wagen, reissen die Bikes aus dem Kofferraum, springen drauf und fahren mit der Gruppe los. Leider war keine Zeit mehr für unsere Radklamotten und Hoodie-Jeans-Kombinationen sind nicht wirklich die ideale Sportbekleidung. Das sollten wir auch sehr schnell zu spüren bekommen. Nach ca. 10 Minuten Fahrt begann ein sinnflutartiger Dauerregen, der die Temperatur bedrohlich nach unten korrigierte. Innerhalb von Sekunden waren wir nass bis auf die Haut, unsere Rücken dekoriert mit einem schicken Schlammstreifen vom Hintern bis zum Nacken. Es folgte eine 8 km (gefühlte 15km) lange Fahrt durch die Dünen. Ich hatte keine Gelegenheit die Kamera zu zücken, da es es ohne Unterlass stürmte und regnete. Unsere Motivation war gen Null ...

In Bergen an Zee angekommen, hiess es dann: Zelt weggeflogen, kein Barbeque. Trial Show auf dem Parkplatz (im Regen) ... grossartig! Kaffe? Tee? Bier? Irgendwas da? Nee, nix.

Trotzdem lächelten wir in die Kamera. Von links nach rechts: Alex, Sven (Sevenack), Phillipe und ich.


Ein schnelles Pic von zwei schönen Gesellen: Toad und Brave. Fotografieren war, wegen des immer noch vorhandenen Dauerregens, unmöglich.


Wieder zurück in Schoorl gings erstmal in den auf dem Gelände ansässigen Pub. Hier gab es eiskaltes Heineken, viele Engländer, die stehend ihr Bier tranken, und die Stimmung war super. Scorecards wurden angefertigt und Gruppen für Billard- Dart und Airhockey Matches gebildet.

Selbst Falk (Huelse) war inzwischen wieder auf seinem Barhocker trocken geworden und versprühte gute Laune.



Teil 2 (mit schönem Wetter und coolen Bikes) folgt morgen. Ich bin einfach zu müde, da ich vorhin erst wieder angekommen bin. Stay tuned ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen